Der Hovawart (Hofwächter)

Der Hovawart ist einer der gesündesten Rassen die es noch gibt und genau so wollen wir ihn auch erhalten. Die Rasse Hovawart wurde im Jahre 1937 offiziell anerkannt (FCI Gruppe 2 Nr. 190). 1964 wurde der Hovawart durch seine Vielseitigkeit, Gelehrigkeit und Einsatzbereitschaft als Gebrauchshunderasse bescheinigt. Es ist eine mitdenkende Rasse, die mit liebevolle Kosequenz zu erziehen ist. Man braucht hierfür schon manchmal etwas Geduld, denn wo der Hovi keinen Sinn drin sieht, hinterfragt er. Umso schöner ist es, ihm seine Erziehung interessant zu gestalten. Aufgaben die ihn für sinnvoll erscheinen oder ihm angeboren sind (wie das bewachen und beschützen), erledigt er gewissenhaft und selbstständig. Jedoch sollte man, je nach den eigenen Bedürfnissen, den Hovi schon zeigen "bis hierhin und nicht weiter".

Da der Hovawart zu den Spätentwickler gehört ist er erst mit ca. 3 Jahren vollkommen erwachsen. Seine spielerische und aktive Art behält er jedoch meist bis ins hohe Alter. Im Haus ist er eher ruhig und ausgeglichen, draußen ist er eher aktiv.

Zitat (Hovawart/Ursula Birr):

"Der Hovawart ist ein fröhlicher, ausgeglichener, anhänglicher Hund, der dank seines sportlichen Körperbaus und der perfekt ausgebildeteten Sinne anpassungsfähig, intelligent und lernfreudig ist. Er ist zwar ein liebevoller Familienhund, will aber auch gefördert werden."

Wegen seinem ausgeprägtem Geruchssinnes, eignet sich der Hovawart sehr gut für Fährten- oder Spürhunde. Auch im Rettungsdienst, als Therapiehund und beim Zoll ist er zu finden.

Die Größe / Gewicht:

Rüde: Widerristhöhe von 63 cm bis 70 cm (+ 5 % sind für die Zucht noch zulässig), ca. 40 kg (je nach Größe kann dies variiren)

Hündin: Widerristhöhe von 58 cm bis 65 cm (+ 5 % sind für die Zucht noch zulässig), ca. 30 kg (je nach Größe kann dies variiren)

Das Haarkleid:

Das auffällig schöne Haarkleid ist lang und leicht gewellt. Der Hovawart ist in 3 Varietäten zu finden: Schwarzmarken (60%), Blond (30%) und Schwarz (10%).

Die Reizschwelle ist beim Hovawart sehr hoch angesetzt, manchmal frag ich mich jedoch ob er überhaupt eine hat, da seine Menschen wirklich fast alles mit ihm machen können.

Wir würden uns als 100% HOVAHOLIC bezeichnen und ich könnte nicht mehr ohne. Die bedingungslose Liebe dieser Rasse ist einzigartig!